Unsere Firmengeschichte

1920: Am 20.11. gründeten Ludwig Lewecke und dessen Ehefrau Therese  einen  Fuhrbetrieb, welchem auch eine Holz & Kohlenhandlung angegliedert war.Im Fuhrbetrieb wurden zunächst Möbeltransporte mit Pferd und Wagen durchgeführt.

1934: Anschaffung des ersten LKW, dem  mit Aufstrebens der Geschäftstätigkeit weitere Fahrzeuge folgten. Auch der zweite Weltkrieg ging nicht spurlos an unserem Betrieb vorüber. Der Krieg hatte den Verlust der Fahrzeuge an die Wehrmacht zur Folge sowie zum Kriegsende ging durch die Bombardierung Hildesheims das restliche Vermögen verloren.

1945: Beginn des erneuten Aufbaus der Firma, zunächst wieder mit Pferdefuhrwerk.Hinzu kamen später wieder LKW, welche dann im Umzugs & Stückgutverkehr sowie für den Wiederaufbau der Stadt Hildesheim eingesetzt worden sind.

1950: Konzentrierung unseres Unternehmens auf die Organisation von Sammelgutverkehren innerhalb Niedersachsens, welche beständig ausgebaut wurden. Ein Umschlagslager zur Abwicklung der Sammelgutsendungen wurde eingerichtet.

1958.: In diesem Jahr ist das Ehepaar Lewecke verstorben. Die Geschäftsführung erfolgte danach durch den Schwiegersohn Fritz Schweinsberg, dessen Ehefrau Theresia ( geb. Lewecke ) sowie den Neffen Heinz – Ludwig Hollemann.

1965: Im August heiratet H.L. Hollemann. Seine Frau Waltraud Hollemann tritt in den Betrieb mit ein.

1972: Im Mai 1972 verstirbt Herr Schweinsberg.

1974: Im Dezember wird Carmen Hollemann geboren.

1989: Aufgrund des kontinuierlichen Wachstums des Betriebes wurde das mitten im Stadtgebiet Hildesheims gelegene Büro und Lagergebäude zu eng , sodaß ein zugemieteter Lagerraum vorerst als Überbrückung diente, bis die neuen Betriebsräume bezugsfertig wurden.

1990: Am 02.05. wurden der neue Speditions – und Lagerkomplex im Industriegebiet  Bavenstedt  in Betrieb genommen. Die beständige Pflege der Kontakte zur Hildesheimer Wirtschaft ließ unser Unternehmen weiter expandieren, sodaß wir uns vermehrt auf Gefahrguttransporte aus dem Bereich der Chemieindustrie als auch auf Druckereierzeugnisse im nationalen Güternah & Fernverkehr spezialisierten.

1992: Im Januar diesen Jahres erliegt  Heinz – Ludwig – Hollemann seiner schweren Krankheit. Die Geschäftsführung übernimmt seine Ehefrau Waltraud Hollemann sowie Theresia Schweinsberg, geb. Lewecke.

1995: Im Dezember verstirbt die Kommanditistin Frau Theresia Schweinsberg, sodaß aufgrund der Erbfolge Frau Carmen Hollemann mit in die Geschäftsführung eintritt.

2000: Zwei wichtige Kunden melden unerwartet Insolvenz an. Eine größere Krise des eigenen Unternehmens kann jedoch durch organisatorische Maßnahmen abgewendet werden.

2003: Die Neukundengewinnung in der Chemiebranche wirkt sich positiv auf die Geschäftsentwicklung aus. Der Geschäftsbereich Gefahrguttransport wird weiter ausgebaut.

2006: Die Ludwig Lewecke Spedition GmbH & Co.KG wird Ihr neuer Logistik-Partner. Sie profitieren von unserem Leistungsspektrum und können sich wieder um Ihr Kerngeschäft kümmern.... 

2007: Im Februar 2007 werden die ersten Sattelauflieger angeschafft. Am 14.09.2007 wird der Firmenname von Ludwig Lewecke Spedition GmbH & Co. KG in Lewecke Spedition GmbH & Co.KG geändert.Mit einem neuen Firmenlogo wird ein aktualisiertes Design im Unternehmen umgesetzt. Die Internetpräsenz wird ebenfalls dem neuen Design angepasst.

2008: Im Frühjahr 2008 werden die Fahrzeuge nach und nach mit dem neuen Design ausgestattet. Im Oktober 2008 brechen die Finanzmärkte ein. Dadurch erfolgt eine anhaltende schwere Wirtschaftskrise. Viele Unternehmen bauen Mitarbeiter und Ihren Fuhrpark ab, verkaufen Ihren Betrieb oder melden Insolvenz an. Die Umsätze brechen je nach Wirtschaftszweig zwischen 30 - 40 % ein. Auch wir verkaufen zwei Fahrzeuge und entlassen zwei Mitarbeiter.

2009: Das Fahrpersonal beginnt mit den Weiterbildungsmaßnahmen gemäß dem neuen Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz.

2010: Die Fahrzeuge werden nach und nach mit einem Telematiksystem ausgestattet.